Aufsichtsrat

Der Aufsichtsrat ist das Kontrollorgan der Genossenschaft. Er berichtet der Generalversammlung und ist für den Jahresabschluss verantwortlich.
 

Manfred
Bächler

Aufsichtsrat-Vorsitzender

Die Gründung einer Energiegenossenschaft hier in der Region war mehr als überfällig! 

Gerade die Erneuerbaren Energien sind prädestiniert für genossenschaftlichen Besitz und Betrieb um die vielen (bisher nicht für Photovoltaik verwendeten) Dächer im Geschosswohnungsbau, der öffentlichen Hand, Vereinen etc…  für die Stromerzeugung aus Erneuerbare Energien zum Vorteil der Gebäudenutzer über Eigenverbrauch oder Mieterstrom zu nutzen. 

Dazu bringe ich gerne meine Erfahrung aus inzwischen mehr als 30 Jahren Photovoltaik für Energiewende ein!

Pitt
Hartung

stellv. Aufsichtsrat-Vorsitzender

Psychologe, Jahrgang 1951     Langjährig beschäftigt bei der Lebenshilfe Ulm/Neu-Ulm im Bereich frühe Kindheit.

Ich setze mich im Aufsichtsrat dafür ein, dass die Genossenschaft alle Optionen und Ressourcen entfaltet,  um der Bürgerschaft umfassend Beteiligung zu ermöglichen. Jede Person, die klimapolitisch wirksam sein will, soll sich in den Zielen und
Aktivitäten unserer Energiegenossen-schaft wiederfinden und einbringen können.

Wir werden in der Region einen relevanten Beitrag zur Energiewende leisten!

Petra
Schmitz

Aufsichtsrätin

Physikerin, Jahrgang 1966
Leiterin Agenda-Büro Ulm

Klimaschutz und Generationengerechtigkeit sind mir ein großes Anliegen. Damit wir hier lokal die richtigen Weichen stellen und ganz konkret Projekte umsetzen können, brauchen wir Menschen, die die Ärmel hochkrempeln und mitmachen! 

Dafür bietet die Genossenschaft einen idealen Rahmen, und dafür bin ich bereit, als Aufsichtsrätin Verantwortung zu übernehmen. 

Thomas 
Oelmayer

Aufsichtsrat

Geboren am 22.09.1954 in Ulm. Schon Ende der 70er Jahre hatte ich mich für den  Ausstieg aus der Atomenergie engagiert und mich für den Ausbau der regenerativen Energien eingesetzt.

Diese Ziele hatte ich dann sowohl auf außerparlamentarischem Weg als auch durch meinen Einsatz für DIE GRÜNEN im Ulmer Stadtrat von 1980-1989 und dann im Landtag in Stuttgart von 1996-2011 verfolgt.

Seit dem Abschluss meines  Studiums der Betriebswirtschaftslehre und der Rechtswissenschaft im Jahre 1988 arbeite ich auch als Rechtsanwalt am Umbau unserer Energieversorgung mit. Von meiner Kanzlei werden Solarparks und Aufdachanlagen genauso wie Wasserkraftwerke in allen erforderlichen Rechts- und Steuerfragen betreut. Die Energiewende gelingt nur wenn wir alle unsren Beitrag leisten. Eine Energiegenossenschaft  auf kommunaler/regionaler Ebene kann dazu einen wichtigen Beitrag leisten!

David
Langer

Aufsichtsrat

M.Sc. Sustainable Energy Competence Jahrgang 1982
Forschung zum Thema Sektorenkopplung und Smart-Grids; SWU-Netze Asset-Management 

Es ist essenziell, dass die Energiewende gesamtgesellschaftlich gelingt. Bürgerbeteiligung durch eine Genossenschaft ist für mich dabei eines der schönsten Beispiele. 

Hier liegt großes Potenzial für eine sich selbst beschleunigende Dynamik.  

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.